Zyklisches Bewusstsein Die Ur-Kraft in uns Frauen

Re(Evolution) für meine Selbstliebe auf dem Weg zur heilen Frau

MEINE PASSION ist die, mich zu erinnern, einen natürlichen Zugang zu meinem Körper, meinen Gefühlen, meiner Ur-Kraft und inneren Weisheit zu leben. Meinen eigenen Weg zur heilen Frau zu erforschen, zu beschreiten und zu inspirieren.

MEINE VISION ist die, dass wir Frauen, auf dem Weg zur heilen Frau, die LIEBE UND WERTSCHÄTZUNG FÜR UNS SELBST wieder finden und leben. Wenn wir die Schönheit und Tiefe unserer Weiblichkeit wieder mit allen Sinnen fühlen und wertschätzen können, kommt unser wahres Selbst zum Vorschein. Dann werden wir Frauen uns gegenseitig auf ganz natürliche Weise inspirieren, in dem Wissen, dass uns nichts genommen werden kann. Ein Vergleichen wird nicht mehr notwendig sein, weil wir wissen, dass wir alle einzigartig sind und gleichzeitig zutiefst verbunden. Anstelle von Konkurrenz wird ein kraftvolles Feld an Miteinander, an Kreativität und Lebensfreude entstehen. Wir werden uns gegenseitig sehen, weil wir uns selbst sehen und wertschätzen. Wir können uns für andere mitfreuen, weil wir selbst GLÜCKLICH sind.

Bereit für die Ur-Kraft in mir – Bereit für zyklisches Bewusstsein

Mein Mensch-Sein, mein Frau-Sein zu erforschen, ist und wird immer meine Passion sein. Mich zu erinnern, einen natürlichen Zugang zu meinem Körper, meinen Gefühlen, meiner Ur-Kraft und inneren Weisheit zu leben. Meinen eigenen Weg zur heilen Frau zu erforschen, zu beschreiten und zu inspirieren.

Dieses Jahr durfte sich mein eigenes Bewusstsein auf dem Weg zur heilen Frau in mir erweitern: um die Alchemie des weiblichen Zyklus und Yoga Nidra.

Über einen Flyer, der einen “GOLDROT” Workshop beworben hat, habe ich mich angesprochen gefühlt, Barbara Dopfer, die Initiatorin von GoldRot, Yogarten und Feminine Leadership, kennen zu lernen. Meine Intuition hat mich in den Yogarten nach Niederdorf geführt, um eine neue, bedeutende Türe zu öffnen. Für mein zyklisches Bewusstsein und damit dem Wissen um meine weibliche Ur-Kraft. Mit GoldRot war ich GoldRichtig.

Barbara Dopfer – www.yogarten.de

Durch Bücher und Frauenkreise war mir schon längere Zeit bewusst, dass ich ein zyklisches Wesen bin. Nur blieb diese Information für mich noch eine ganze Weile auf Verstandesebene und auch hier nur oberflächlich. Mein Körperbewusstsein hat sich bis dato auf die Periode an sich beschränkt und über diese Erfahrung habe ich mich jeden Monat wieder auf´s Neue beschwert. Mich hat gestört, dass ich während der Zeit meiner Blutung nicht so “leistungsfähig” bin wie sonst. Da ich von Haus aus sehr aktiv bin, fällt es mir nicht automatisch leicht, mich zu entspannen, warum ich u.a. auch immer wieder mit Perioden Schmerzen zu kämpfen hatte. Ich meine (als Tänzerin, Yoga-und Pilateslehrerin) ein gutes Körpergefühl zu haben. Doch ein KÖRPERBEWUSSTSEIN für meinen Zyklus und all die Alchemie und Kraft, die darin steckt, zu entwickeln, diese Reise hat erst an Barbara´s GoldRot Intro Workshop begonnen.

Enstpannung ist die Vorraussetzung für Bewusstseinsentwicklung

Wir leben in einer Zeit, in der (die männliche Qualität) “Leistung erbringen” sehr geschätzt wird. Ich liebe es auch aktiv zu sein, Selbstständig zu sein, meine kreativen Ideen zu verwirklichen. Nur ist der wachsende Trend an Burn-Out hierzulande kein Zufall. Wenn wir nicht genauso gut einfach nur mal Sein können, kippt unser Gleichgewicht. Es bleibt gar kein Raum mehr für ein gutes Körpergefühl oder Intuition (eine weibliche Qualität).

Nachdem ich mich letztes Jahr (2019) – natürlich nicht zum ersten Mal – zu sehr verausgabt habe, war ich so erschöpft, dass ich (heute sage ich glücklicherweise) an einen Punkt gekommen bin, mit mir ein Komitment zu schließen. Absolute EIGENVERANTWORTUNG zu tragen und auch zu LEBEN (wie immer ist es die Umsetzung, die wirkliche Veränderungen bewirkt). Und damit einhergehend zu lernen mich zu entspannen. Klingt schräg, ist aber genauso! Das hat in meinem Fall auch damit zu tun, dass ein Teil in mir unbewusst die Überzeugung übernommen hat, TUN ist wertvoller als SEIN. Greifbares wertvoller als Intuitives. Männliche Qualitäten wertvoller als Weibliche.

Yoga Nidra nach der “Daring to Rest” Methode von Karen Brody

Um diese Thematik wissend, arbeitet Barbara Dopfer nicht nur mit Yogaeinheiten für den Körper, sondern auch mit Yoga Nidra. Sie nennt es stimmig: HINLEGEN UND AUFWACHEN. Denn es ist eine genial einfache und gleichzeitig tief transformierende Methode für Ruhe und Erwachen. Im Anschluss an den GoldRot Intro Workshop habe ich mich somit für ihr 40-Tage-Yoga-Nidra-Programm angemeldet. Um in die “Umsetzung” hin zu mehr Entspannung in mir aktiv zu werden. Während dieser 40 Tage habe ich wirklich so gut wie jeden Tag mit Yoga Nidra meditiert. Heute ist die Meditation ein fester Bestandteil in meinem Alltag. Mein Geist lernt dadurch, dass er nicht der einzige Mittelpunkt ist, sondern mein Körperbewusstsein genauso viel Aufmerksamkeit und Gewicht bekommt. Das hat mich auf allen Ebenenen von Körper, Geist und Seele-
TIEF ERHOLT UND GENÄHRT.

Sehr wesentlich für mich ist auch, dass der Teil in mir, der sich das Nichts-Tun nicht gönnt, mehr und mehr versteht, wie essentiell diese STILLE in mir ist. Ja, DIE BASIC FÜR ALLES. Bin ich in mir nicht ruhig und geerdet, nehme ich so viele Impulse in mir und meiner Umgebung gar nicht wahr. Dann laufe ich immer wieder Gefahr unbewusst zu agieren, anstatt mit mir in Kontakt zu sein und zu erspüren, was es für mich und die Menschen um mich braucht. Was mir gut tut und was nicht. Es ist nicht so, dass ich diesen Kontakt und die Ruhe noch nie gespürt habe, aber es war das unterschwellig schlechte Gewissen, was mich davon immer wieder abgebracht hat! Langsam aber sicher darf sich diese (auf Dauer krankmachende) Überzeugung in mir nun verändern. Essentiell für meinen “Weg zur heilen Frau”.

Elisa Allgaier – www.elisaallgaier.de/frausein/

FEMININE LEADERSHIP – die Zyklus (R)Evolution

Als Barbara anschließend an das Yoga Nidra Programm von ihrem neuen Konzept “Feminine Leadership” erzählt hat, in dem Sie Yoga Nidra mit weiblichen Zykluswissen verbindet, wusste ich: hier bleib ich dran! Und es war wieder GoldRichtig! Das Programm, dass Barbara hier über Jahre der Selbstbeobachtung und Weiterbildungen (speziell für Selbstständige Frauen, Familien-Managerinnen oder generell aktive Frauen) entwickelt hat, gibt wertvolle Impulse, Körpererfahrungen und Räume zur Selbstreflektion. JETZT fühle ich mich fähig, NACHHALTIG UND AUF WEIBLICHE WEISE gut für mich zu sorgen. Und von Zyklusrunde zu Zyklusrunde stärker zu werden, anstatt auszubrennen.

Über 10 Wochen hat uns Teilnehmerinnen Barbara jede Woche neue Übungen, Aufgaben, Meditationen und Wissen vermittelt. Sie waren eine Einladung mich als Frau im weiblichen Zyklus genau zu beobachten und tiefer zu erfahren. Meine Engergie – und Bedürfnisveränderungen innerhalb meines Zyklusmonats wahrzunehmen. Durch die intensive Beobachtung bin ich seither wirklich besonders intensiv mit mir, mit meiner SEELE VERBUNDEN. Ich fühle mich regelrecht beseelt.

Mir war tatsächlich nicht klar, (wie auch, es wird ja nicht öffentlich darüber gesprochen oder geschult) dass sich mein Zyklus nicht nur auf meine Periode beschränkt, sondern ich einen ganzen Mond-Zyklus lang immer wieder auf´s Neue verschiedene Phasen durchlebe. Die alle für sich Besonderheiten bergen, die es zu entdecken gilt. Die mir helfen, meine Essenz kennen und schätzen zu lernen. Vorrausgesetzt mein KÖRPER-BEWUSSTSEIN bekommt von mir Aufmerksamkeit und wird nicht übergangen, um (linear konstante) Leistung zu erbringen. Nochmal wiederholt, war mir schon klar, dass männliche und weibliche Qualitäten unterschiedlich sind, doch eben nur auf Verstandesebene. Es hat mir die eigene (Körper)Erfahrung dazu gefehlt.

Re(Evolution) für meine Selbstliebe und den Weg zur heilen Frau

Diese Körpererfahrung der Alchemie meines weiblichen Zyklus kann mir nicht mehr genommen werden. Mein erweitertes Bewusstsein verändert meine Lebensweise und die Sicht auf mich als Frau, auf alle Frauen. Ein wegweisendes Geschenk auf meinem Weg zur heilen Frau. Ich fühle mich meiner Ur-Kraft, meinem inneren Frieden und meiner Liebe zu mir, einen bedeutenden Schritt näher. Ich nehme das Gefühl mit, dass ich richtig bin, wie ich bin. Dass ich dafür nichts mehr TUN muss, was ausserhalb von mir liegt. Sondern mich dem hingeben darf, was sich in mir schon zeigt, SEIN möchte und sich weiter entfalten wird. Ganz natürlich. Weiblich zyklisch, alles zur rechten Zeit. Ja, ich atme regelrecht auf. Ein gewisser innerer Widerstandskrieg in mir wird weniger. Es lichtet sich. JETZT IST ES ÜBUNG. Zyklus für Zyklus näher zur heilen Frau, die um ihre Ur-Kraft weiß, weil Sie sie fühlt, sie ausdrückt, lebt und liebt.

Elisa Allgaier – #Der Weg zur heilen Frau

Ich wünschte, dieses Wissen um die weibliche Alchemie, das intuitiv – und damit nicht greifbar – ist, würde nicht länger gefürchtet und verdrängt werden, sondern bereits in Schulen gelehrt.

Bis es soweit ist, freue ich mich für jede weibliche Seele, die den Weg zu Barbara Dopfer findet. Ich fühlte mich von ihrem Wissen getragen und von ihr Selbst mit allem willkommen. Sie lebt, was Sie weitergibt und ist damit für mich eine große Inspiration.

Von HERZEN DANKE, Elisa

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Beiträge

Eva und Lilith – die Archetypen im Alltag

Eva und Lilith in unserem Alltag. Zwei Schlüsselfiguren aus der Mystik, die die vielschichtigen Eigenschaften unseres Frauseins symbolisieren und uns auf dem Weg zur heilen Frau, zu einem erfüllten Dasein, verhelfen können.

Künstlerin in der Corona Zeit

Das Beständigste ist die Veränderung Für 12 Wochen hieß es auch für mich zu Hause bleiben. Als Yoga praktizierende und Künstlerin in

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Menü schließen
×

Warenkorb